• 7
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6

Rifletrophy Volmerange (FRA)

Am Freitag 27. Mai reisten wir nach Volmerange an die Rifletrophy. Bei mir mit im Gepäck, mein Kleinkaliber Gewehr mit einem neuen Lauf und eine komplett neue Schiessbekleidung. Wenn das nicht Motivation genug ist!

Am Samstag Morgen stand zuerst der Liegendmatch auf dem Programm. Bei mir riss nach den ersten 4 Schüssen komplett der Faden und ich musste mich am Schluss mit einem Total von 606.4 Punkten (577) zufrieden geben. Dieses Resultat war natürlich alles andere, als das was ich mir erhofft habe. Zum grübeln blieb mir jedoch keine Zeit, denn am Nachmittag stand schon der Luftgewehr Wettkampf auf dem Programm. Mit 4 relativ konstanten Passen kam ich schlussendlich auf ein Total von 414.9 Punkten. Das war seit langem wieder mal ein anständiges Resultat für mich. Gleichzeitig bedeutete das auch den 6. Rang in der Qualifikation und die Teilnahme im Finale. Da machte sich dann aber mein Trainings Einsatz, der die Wochen zuvor mit dem Luftgewehr nicht gerade gross war, etwas bemerkbar. Ich schloss das Finale auf dem 8. Rang ab.

Am Sonntag Morgen stand noch der 3x20 Wettkampf auf dem Programm. Mit 190 im Kniend war mein Start nicht gerade berauschend. Im Liegend konnte ich mich mit der vollen Punktzahl von 200 wieder etwas an die Spitze heran tasten. Auch im Stehend konnte ich mit einem super schluss Spurt und 195 Punkten noch etwas Boden gut machen. Das ergab ein super Total von 585 und für mich wieder eine grosse Portion Selbstvertrauen. Im anschliessenden Finale konnte ich kniend sehr gut mithalten. Im Liegend fehlten mir die hohen zehner und zusammen mit einigen neunern, verlor ich etwas den Anschluss an die Spitze. Im Stehend konnte ich dann leider auch nichts mehr aufholen und beendete den Wettkampf auf dem 7.Rang. Alles in allem war das ein Wochenende, das mich für meine nächsten Einsätze sehr motiviert hat.

Volmerange   Volmerange 2016

 

Full Review William Hill www.wbetting.co.uk